Rezensionen

Image

* Lokal-Anzeiger für den 24. Stadtbezirk, 12. Juli *2019, Folge 14

Narine Khachatryans Kammermusik (2007) für Oboe, Fagott, Violoncello und Klavier _ Expressiv-atonaler Stil. Gut fassliche, im Satzbild lockere polyphone Gestaltung anhand stark individuierter Instrumentalparts. Vorwiegend herkömmliche Spielweisen mit wenigen, aber wirkungsvoll gesetzten Ausnahmen (Mikroglissandi, Multiphonics Clustern, Klavierresonanz)… Aparte Besetzung, mit der alle Register farbenreich ausgeleuchtet werden. Die Sehnsucht nach der Heimat Armenien mit ihren elegischen beziehungsweise scharfen Klängen von Duduk beziehungsweise Zurna wird bis zum kargen Abgesang in diskursiver Lebendigkeit und auf gänzlich unsentimentale Weise erfahrbar.

* Michael Zwenzner, Neue Musikzeitung, März 2019, Seite 12